Maria Bill

MariaBill editFLAT

 

Maria Bill singt Jacques Brel

Zu Jacques Brel, dem aus Belgien stammenden Sängerpoeten, hatte Maria Bill immer schon ein ganz besonderes Verhältnis. Sein Mut, seine Kompromisslosigkeit, seine Wahrhaftigkeit, seine »Lebens-Sucht« waren und sind Attribute, in denen sich die Bill wiederfindet. So war der Wunsch, sich (als eine der wenigen Frauen) an Brel »heranzutrauen«, geboren.

Maria Bill singt Brel in seiner Originalsprache, auf Französisch. Die phantasievollen, aufwendig durchkomponierten musikalischen Arrangements kreierte Andrew Hannan, mit dem Maria Bill seit »Piaf« eine enge künstlerische Zusammenarbeit pflegt.

Die Besetzung ihrer Band umfasst die Crème de la Crème der österreichischen Musikszene. Neben Michael Hornek am Klavier sind dies Krzysztof Dobrek (Akkordeon), Aliosha Biz (Violine), Gerald Preinfalk (Blasinstrumente) und Achim Tang (Bass).

16.04.2020, 19:30 Uhr   Wiener Konzerthaus Tickets: Wiener Konzerthaus: 01 242 002, www.konzerthaus.at; www.wien-ticket.at; www.oeticket.com

Fotocredit: Gabriela Brandenstein (Plakat), Text: Dr. Sibylle Fritsch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung