BILL singt PIAF - Das Konzert

Maria Bill by Gabriela Brandenstein

 

BILL singt PIAF - Das Konzert - 24.11.2017 im Wiener Konzerthaus

Anlässlich des 100 Geburtstages von Edith Piaf wurden die Konzerte von Maria Bill mit ihrem ganz persönlichen Piaf-Programm gestürmt: vier ausverkaufte Konzerte, davon eines im Großen Saal. Grund genug, im Spätherbst dieses einmalige Programm wieder anzusetzen.

Edith Piaf, der Spatz von Paris, ist so etwas wie die große Schwester für Maria Bill. Sie steht als Figur und mit ihren Liedern seit über 30 Jahren treu an ihrer Seite, begleitete sie in Konzertsäle und auf Theaterbühnen. Obwohl die Schweizer Sängerin Wert auf eine hörbar eigene Interpretation der Lieder legt, gleicht sie der Französin doch in der Leidenschaftlichkeit, im unermüdlichen Brennen für die Musik und das Publikum. Schwarz gekleidet, leuchtend rot geschminkte Lippen und eine rauchige, gefühlsintensive Stimme: «Padam, Padam» – so kennt man die zierliche, vor Energie vibrierende Bill, die sich auf die Spuren der Pariser Sängerin begibt. Da sie die Piaf inzwischen fast so gut kennt wie sich selbst, erzählt sie den Zuschauern auf berührend emotionale Weise Anekdoten und biografische Details eines von Höhenflügen und tiefen Krisen geprägten Lebens und illustriert so die bekannten Chansons. Begleitet wird Maria Bill von Michael Hornek am Klavier und Krzysztof Dobrek am Akkordeon

24.11.2017, 19:30 Uhr   Wiener Konzerthaus/Großer Saal  Tickets

Fotocredit: Gabriela Brandenstein (Plakat), Text: Dr. Sibylle Fritsch