Wiener Blond & das Original Wiener Salonensemble

Endlich salonfähig!

Wiener Blond by theresa pewal web

Dass sich das Duo Wiener Blond in der Welt der Musikgenres nicht schubladisieren lässt, hat es mit seinem zweiten Studioalbum „ZWA“ erneut bewiesen – Heurigen-Schmäh trifft auf HipHop-Grooves, Beatbox-Loops tanzen Strauß-Walzer. Was die beiden jetzt vorhaben, könnte man als „Fast-schon-seriös“ bezeichnen.

Für die zwei ausverkauften Release-Shows im Wiener Musikverein im November 2016 holten sich Wiener Blond bei einzelnen Nummern die instrumentale Unterstützung des fünfköpfigen „Original Wiener Salonensembles“.

Das international besetzte Ensemble hegte schon länger den Wunsch, nicht im „Souvenirladen der Walzerseligkeit“ zu verharren und erweitert sein Repertoire daher laufend um Hits der 20er und 30er Jahre sowie Klassiker der Film- oder Popmusik. Der Schritt hin zur neuen Wiener Musik war also kein weiter mehr für das Ensemble in kammermusikalischer Besetzung. Die hinreißenden Arrangements der Cellistin Anna Starzinger zu Wiener-Blond-Songs wie dem „Öffi-Walzer“ oder „Der letzte Kaiser“ schlagen als musikalische Melange der beiden Formationen Brücken vom modernen Wien zur Tradition der „Salonmusik“, die als gehobene Unterhaltungsmusik schon zu Kaiserzeiten das Wiener Publikum begeistern konnte.

Der frenetische, nicht enden wollende Applaus im Musikverein bestärkte die Idee der Musikerinnen und Musiker, dieses Erlebnis keine einmalige Sache sein zu lassen. Nun arbeiten die beiden Ausnahmegruppen an einem gemeinsamen Programm, bei dem die Loopstation ausnahmsweise in den Hintergrund tritt und Platz für Streicherklänge macht.

21.02.2018, 19:30 Uhr Wiener Konzerthaus  Tickets

Fotocredit: Theresa Pewal