Reinhold Bilgeri

bilgeri

Rockprofessor, Schriftsteller und Drehbuchautor

Reinhold Bilgeri, Österreichs "Rockprofessor", ist mit über 20 Tophits (Video Life, Some Girls Are Ladies u.v.m.) eines der internationalen Aushängeschilder der Österreichischen Popmusik und inzwischen auch Bestseller-Autor und Filmemacher.

Seit Ender der 60er Jahre ist der ausgebildete Professor für Deutsch, Geographie, Psychologie und Philosophie Reinhold Bilgeri ein fixer Bestandteil der österreichischen Musikszene. So begann er seine Karriere in verschiedenen Rockbands und tourte als Anheizer für Deep Purple, Whitesnake, Status Quo,   Colosseum usw. durch Europa. Aber nicht nur auf den Rockbühnen machte er sich einen Namen, sondern auch als Autor von Hörspielen Drehbüchern und Romanen ("Der Atem des Himmels"), Kabarettprogrammen ("Im Westen nix Neues") und Erzählungen ("Herrn Rudolph's Geranien").

Den ersten großen Erfolg feierte er 1973 mit einem Auftritt in der TV Sendung "Showchance" mit dem Song "Oho Vorarlberg", gemeinsam mit Schriftsteller Michael Köhlmeier. Damals erstürmten die beiden den ersten Platz der österreichischen Hitparade. Obwohl sich die Karrieren der Beiden in unterschiedlichen Bereichen immer weiter entwickelten, gab es immer wieder Berührungspunkte und eine tiefe Freundschaft verbindet auch heute noch beide Künstler.

1974 erfuhr auch Bilgeri's schriftstellerische Arbeit die erste große Anerkennung - er erhielt den Drehbuchpreis des ORF für "Gaudeamus igitur".
Erst 1981 hängte er seinen sicheren Lehrerjob an den Nagel, um sich ausschließlich der künstlerischen Karriere zu widmen. Der Hit "Video Life" verkaufte sich weit über die Grenzen Österreichs, wurde weltweit zum Erfolg und fand sich auch in Brasilien und Argentinien an den Spitzen der Charts. Als Rockprofessor hierzulande gefeiert, wurde er mit 20 Chartserfolgen, vor allem in den 80iger bis Mitte der 90iger Jahre, zu einem internationalen Aushängeschild der österreichischen Popmusik. 

Bild und Text: www.reinholdbilgeri.com